Wortwolke zum Thema Säugetiere

Anatomie Arteria Befruchtung Corpus Drüse Eierstöcke Eileiter Eizelle Embryo Epithel Erektion Fortpflanzung Frau Geburt Gebärmutter Geschlechtsorgane Geschlechtsverkehr Glans Harnröhre Harnröhrenschwellkörper Hoden Hodensack Individuen Klitoris Kloakentieren Lebewesen Mann Musculus Penis Prostata Scham Scheide Scheidenvorhof Schwellkörper Sekret Spermien Säugetieren Tunica Uterus Vagina Verschmelzung Vorhaut Vögeln Wirbeltiere Zygote

Säugetiere

Auf dieser Seite findest Du alle Artikel, die mit dem Begriff Säugetiere getaggt wurden. Die obersten Einträge passen dabei am besten zu diesem Begriff. Die folgende Tag-Cloud zeigt Dir außerdem, wie oft andere Tags in Zusammenhang mit "Säugetiere" auftreten:

Definition Säugetiere: Die Säugetiere sind eine Klasse der Wirbeltiere.

  1. Hoden
    Der Hoden ([], v. althochdt.: hodo, v. idg.: *skeu(t)- "bedecken, verhüllen") oder Testikel (v. lat.: testis, Plural: testes) - (altgriech.: orchis) ist ein paarig angelegtes, inneres männliches Geschlechtsorgan ...
  2. Akzessorische Geschlechtsdrüse
    Als akzessorische Geschlechtsdrüsen (von lat. accedere = hinzutreten) bezeichnet man Drüsen, die entlang des Genitaltrakts ausgebildet sind. Sie sind somit zusätzlich zu den eigentlichen Geschlechtsdrüsen (Hoden und Eierstöcken) ...
  3. Prostata
    Die Prostata (von altgriechisch ' "Vorsteher, Vordermann") oder Vorsteherdrüse' ist eine akzessorische Geschlechtsdrüse aller männlichen Säugetiere einschließlich des Menschen und produziert einen Teil des Spermas. Sie liegt ...
  4. Vogelei
    Das Ei der Vögel zählt zu den dotterreichen (polylecithalen) Eiern und ist weitgehend genauso aufgebaut wie bei den Reptilien und eierlegenden Säugetieren (Kloakentiere), mit denen die Vögel ...
  5. Sexualpraktik
    Als Sexualpraktik (sexuelle Praktiken) werden alle Handlungen bezeichnet, die subjektiv dem Erreichen sexueller Lust dienen und auf die sexuelle Befriedigung zielen (früher als Sexualtrieb bezeichnet).Darunter fallen nicht nur ...
  6. Descensus testis
    Der Descensus testis ("Hodenabstieg") ist die mehrheitlich fetale Wanderung des Hodens vom Ort seiner embryonalen Anlage hinter der Niere durch den Leistenkanal in den Hodensack (Skrotum). Mechanismus Der ...
  7. Eierstock
    Der paarig angelegte Eierstock - in der medizinischen Fachsprache als Ovar (von lat. Ovarium) oder Oophoron (griech.) bezeichnet - ist ein primäres, weibliches Geschlechtsorgan. Als Gonade (Keimdrüse) entspricht ...
  8. Geschlechtsorgan
    Die Geschlechtsorgane (lat. Organa genitalia) oder Genitalien dienen bei Spezies mit mehreren bzw. unterschiedlichen Geschlechtern vornehmlich der unmittelbaren Fortpflanzung. Sie werden deshalb auch als primäre Geschlechtsmerkmale bezeichnet.Funktional kann ...
  9. Gebärmutter
    Die Gebärmutter - lat. Uterus, griech. ????? (metra) oder ?????? (hystera) - ist ein weibliches Geschlechtsorgan, in welchem die befruchteten Eizellen vor der Geburt zu einem Neugeborenen heranreifen. Alle weiblichen ...
  10. Schwellkörper
    Ein Schwellkörper ist ein sich mit Blut füllendes und dadurch physiologische Aufgaben erfüllendes Gefäßgeflecht. Schwellkörper des Penis Am männlichen Begattungsorgan der Säugetiere werden drei Schwellkörper unterschieden. Corpus cavernosum ...
  11. Penis
    Der Penis ist neben dem Hodensack eines der äußeren männlichen Geschlechtsorgane der Säugetiere. Weitere Bezeichnungen dafür sind: das (männliche) Glied oder - für den erigierten Zustand - der Phallus. Die ...
  12. Erektion
    Die Erektion (lat.: Aufrichtung) ist bei Tier und Mensch ein physiologischer Vorgang, der durch das Steifwerden der Klitoris, des Penis oder auch zum Beispiel der Brustwarzen bei beiden ...
  13. Samenleiter
    Der Samenleiter (lat. Ductus deferens) verbindet bei männlichen Säugetieren, Vögeln und Reptilien den Nebenhoden mit der Harnröhre und dient der Weiterleitung der Spermien.Der Samenleiter durchzieht, von den Hoden ...
  14. Pluripara
    Pluripara sind weibliche Säugetiere einschliesslich des Menschen, die bereits mehrere Geburten hinter sich haben. Nach der Anzahl bislang stattgefundener Geburten (Parität) kann man diesen Begriff in Primipara (1 ...
  15. Eizelle
    Als Eizelle (lat.: ovum), Oocyte (griechisch) bezeichnet man die weibliche Keimzelle heterogamer (zweigeschlechtlicher) Lebewesen. Sie dient zur sexuellen Fortpflanzung durch Oogamie und enthält alle genetischen Anlagen des weiblichen ...