Wortwolke zum Thema Heilung

Abheilung Albertina Ampallang Anatomie Anus Apadravya Aufl BCR Barbell Closure Curved Drahtstärke Dydoe Dydoe-Piercings Frau Frauen G-Punkt Gliedes Harnröhre Hodensack Intimpiercing Intimpiercings Klitoris Klitorisvorhautpiercing Komplikationen Mann Materialstärke Millimetern Nefertiti-Piercing Oberflächenpiercing PA Penis Piercing Piercingschmuck Praxistipps Rückseite Schamlippen Schamlippenpiercing Scrotal Sexualität Sexualpartner Stichkanal Surface Vagina Vorhaut

Heilung

Auf dieser Seite findest Du alle Artikel, die mit dem Begriff Heilung getaggt wurden. Die obersten Einträge passen dabei am besten zu diesem Begriff. Die folgende Tag-Cloud zeigt Dir außerdem, wie oft andere Tags in Zusammenhang mit "Heilung" auftreten:

  1. Brustwarzenpiercing
    Das Brustwarzenpiercing ist ein durch die Brustwarze bzw. den Warzenhof gestochenes Piercing, das sowohl von Männern als auch von Frauen getragen werden kann. Es wird meist horizontal oder ...
  2. Prinz Albert
    Der Prinz Albert (kurz PA) ist ein Intimpiercing, das von der Harnröhre ausgehend durch die untere Peniswand verläuft und meist mit einem Ball Closure Ring oder einem glatten ...
  3. Prinz Albert (Piercing)
    Der Prinz Albert (kurz PA) ist ein Intimpiercing, das von der Harnröhre ausgehend durch die untere Peniswand verläuft und meist mit einem Ball Closure Ring oder einem glatten ...
  4. Intimpiercing
    Im Genitalbereich sind sowohl bei Männern als auch Frauen zahlreiche Piercingvariationen möglich. Im erweiterten Sinne kann auch das Brustwarzenpiercing aufgrund der erogenen Stelle zu den Intimpiercings gezählt werden. ...
  5. Andrew Comiskey
    Andrew Comiskey (auch Andy Comiskey) ist ein US-amerikanischer Theologe. Er ist der Gründer von Desert Stream Ministries, einer Organisation der Ex-Gay-Bewegung. Leben Comiskey wuchs in einer US-amerikanischen Mainline ...
  6. Guiche-Piercing
    Ein Guiche-Piercing ist ein Piercing durch die Raphe. Es sitzt quer zur Naht zwischen Hodensack und After bzw. bei Frauen zwischen Vagina und Anus. Da es sich in ...
  7. Anaclitismus
    Anaclitismus ist der Akt Erwachsener, sexuelle Erregung durch Aktivitäten oder Objekte zu erhalten, denen man als Kind ausgesetzt war. Beispielsweise Brustsaugen, Einläufe, Toiletten-Training und viele Aktivitäten, die zu ...
  8. Yoni-Massage
    Die Yoni-Massage bezeichnet die Massage des Genitalbereichs der Frau. Die heute praktizierte Yoni-Massage geht auf Annie Sprinkle zurück, eine amerikanische Tantrikerin, Performance-Künstlerin, ehemalige Prostituierte und Pornodarstellerin. In die ...
  9. Refertilisierung
    Als Refertilisierung bezeichnet man das künstliche Wiederherstellen der Eileiter (bei der Frau) bzw. Samenleiter (beim Mann), wenn diese zuvor durch eine Sterilisation durchtrennt wurden. Durch diese Methode ...
  10. Eichelentzündung
    Bei der Eichelentzündung (latinisiertes Griechisch Balanitis, umgangssprachlich Eicheltripper) ist die Eichel (griech. balanos) des männlichen Gliedes entzündet. Dabei kommt es zu eiteriger Absonderung, die um den Hals der ...
  11. Schamlippenpiercing
    Ein Schamlippenpiercing ist ein Piercing im Intimbereich der Frau und kann sowohl in den inneren als auch in den äußeren Schamlippen getragen werden.Beide Varianten werden oft paarweise, also ...
  12. Hafada-Piercing
    Unter einem Hafada-Piercing (auch Scrotal) versteht man ein Piercing in der Haut des Hodensacks. Es wird gewöhnlich nicht sehr tief gestochen und obwohl es sich dabei um ein ...
  13. Isabella (Piercing)
    Ein Isabella-Piercing ist ein tiefes weibliches Intimpiercing. Es verläuft senkrecht, tritt oberhalb der Harnröhre ein und auf der Klitorisvorhaut wieder aus.Die Heilung beträgt etwa zwei bis drei ...
  14. Klitorisvorhautpiercing
    Ein Klitorisvorhautpiercing ist ein weibliches Genitalpiercing durch die Klitorisvorhaut. Es kann sowohl vertikal als auch horizontal gestochen werden. Auch die Kombination aus beiden Piercings ist möglich.Beim horizontalen Piercing ...
  15. Pubic-Piercing
    Ein Pubic-Piercing ist ein männliches Intimpiercing. Es sitzt am Penisansatz und wird üblicherweise waagerecht gestochen. Da es zu den Oberflächenpiercings zählt, verheilt es relativ schlecht und neigt dazu, ...

 

OK