Wortwolke zum Thema Einwilligung

Aufhebbarkeit BDSM BVerfG Bauchspiegelung Betreuter Betreuungsbehörde Betäubung Blutgefäße Bottom Domina Doppelehe Ehe Eheaufhebung Ehegatte Eheschließung Eileiter Ejakulat Empfängnisverhütung FGG Frau Geburt Geschäftsunfähigkeit Heirat Kernverschmelzung Klonen Ligatur Mann Marquis Masochismus Minderjähriger Rituale Sade Sadismus Safeword Schwangerschaft Session StGB Strafandrohung Strafvorschriften Verfahrenspfleger Vermeidung Vollnarkose ZPO Zwangslage Zwillingsbruder

Einwilligung

Auf dieser Seite findest Du alle Artikel, die mit dem Begriff Einwilligung getaggt wurden. Die obersten Einträge passen dabei am besten zu diesem Begriff. Die folgende Tag-Cloud zeigt Dir außerdem, wie oft andere Tags in Zusammenhang mit "Einwilligung" auftreten:

Definition Einwilligung: Zustimmung ist die Äußerung, dass man mit jemandem anderen einer Meinung sei oder ihm zustimmt. Juristisch ist Zustimmung die Erklärung des Einverständnisses zu dem von einem anderen vorgenommenen Rechtsgeschäft. Die Zustimmung einer Behörde wird immer als Genehmigung bezeichnet, auch wenn sie vorher erklärt wird.

  1. BDSM
    BDSM ist die heute in der Fachliteratur gebräuchliche Sammelbezeichnung für eine Gruppe miteinander verwandter sexueller Vorlieben, die oft ungenauer als Sadomasochismus oder umgangssprachlich auch als SM oder Sado-Maso ...
  2. Sadomasochismus
    Der Begriff Sadomasochismus umschreibt ein Spektrum sexuell geprägter Praktiken, die sich auf das einvernehmliche Zufügen oder Erleiden von Macht, Schmerzen, Demütigungen oder Freiheitsbeschränkungen ausrichten. Hierbei muss Geschlechtsverkehr nicht ...
  3. Sterilisation (Empfängnisverhütung)
    Unter einer Sterilisation versteht man einen medizinischen Eingriff, der einen Menschen oder ein Tier unfruchtbar (d. h. unfähig zur Fortpflanzung) macht.Beim Mann erfolgt dies meistens durch Abbinden (Ligatur) ...
  4. Kastration
    Unter einer Kastration (lat.: castrao, castratus für schwächen, berauben, entnehmen, entkräften) wird üblicherweise die operative Entfernung der Geschlechtsdrüsen verstanden.Als Kastration wird auch die Zerstörung der Hoden, zum Beispiel ...
  5. Erziehungsspiel
    Erziehungsspiele stellen eine besondere Ausprägung einverständlich durchgeführter sadomasochistischer Praktiken bzw. des erotischen Spanking unter Erwachsenen dar. Unter Kindern und Jugendlichen finden im Zug ihrer Entwicklung fast ausnahmslos ...
  6. Brautraub
    Als Brautraub bezeichnet man die Entführung einer Frau zum Zwecke der Eheschließung. Der Brautraub kann mit oder ohne Einwilligung der Frau erfolgen. Der Brautraub kam früher auf der ...
  7. Raubehe
    Eine Raubehe ist eine Form der Heirat, bei der ein Partner den anderen raubt. Sie ist aus der Ethnologie als - durch Brauchtum abgesicherte - Form der Exogamie ...
  8. Aufhebung (Ehe)
    Die Eheaufhebung ist eine gerichtlich verfügte Beendigung einer Ehe aufgrund fehlerhafter Eheschließung. Sie ist von der Ehescheidung zu unterscheiden.DeutschlandNach §1313|bgb|juris ff. BGB kann in Deutschland unter gewissen Voraussetzungen ...
  9. Anna Petrowna Lopuchina
    Anna Petrowna Lopuchina, russisch ???? ???????? ???????? (* 8. November 1777; gest. 25. April 1805 in Turin) stammte aus einer der ältesten Adelsfamilien Russlands.Zu den bekanntesten Familienmitgliedern gehörten ...
  10. Ursula Buchfellner
    Ursula Buchfellner (* 8. Juni 1961 in München) ist ein deutsches Fotomodell, sowie eine Schauspielerin, die vor allem durch ihre Mitwirkung in zahlreichen Erotikfilmen der Lisa Film Bekanntheit ...
  11. Bundling
    Bundling (von engl. bundle = Bündel) ist ein Brauch, der bis in das 19. Jahrhundert im Nordosten der USA verbreitet war. Er erlaubte es einem unverheirateten jungen Paar, ...
  12. Embryonenschutzgesetz
    Das Embryonenschutzgesetz (ESchG) ist ein deutsches Gesetz zur Regelung der In-vitro-Fertilisation. Basisdaten Kurztitel: Embryonenschutzgesetz Voller Titel: Gesetz zum Schutz von Embryonen Typ: Bundesgesetz Rechtsmaterie: ...