Wiener Scheidungsmesse

Die Wiener Scheidungsmesse fand unter dem Motto "Starte dein Leben neu" am 27. und 28. Oktober 2007 in Wien statt und war die weltweit erste derartige Veranstaltung zum Thema Scheidung . Dementsprechend groß war das Medieninteresse auch aus dem Ausland.

Anlass für die Wiener Scheidungsmesse war die steigende Zahl von Ehetrennungen in Österreich (ungefähr 50 Prozent der Ehen werden österreichweit geschieden, in Wien sogar rund 65 Prozent).

Unter den rund 20 Ausstellern im Hotel Marriott waren unter anderem Immobilienfirmen, eine Detektei, aber auch Partneragenturen , Stylisten und die Erzdiözese Wien vertreten. Von Rechtsanwälten und Mediatoren gehaltene Vorträge beschäftigten sich mit dem Ehe- und Scheidungsrecht , der Fürsorge und Fragen der Alimentation.

Als Zielgruppe für diese Veranstaltung waren all jene auserwählt, die eine Scheidung hinter sich, vor sich oder sich mitten drinnen befinden. Um peinliche Zusammentreffen von uneinigen Ehepartnern zu vermeiden, plante der Veranstalter Anton Barz, der bisher vor allem Hochzeitsmessen organisierte, ursprünglich, am Samstag lediglich männliche und am Sonntag lediglich weibliche Besucher einzulassen, verzichtete dann aber doch auf diese Maßnahme.

In Bezug auf den Publikumserfolg konnte die erste Scheidungsmesse allerdings die Erwartungen nicht erfüllen.

Weblinks

Index: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Wiener Scheidungsmesse" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (http://de.wikipedia.org) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren über folgende Adresse verfügbar: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wiener+Scheidungsmesse&action=history