Vibrator

Vibratoren sind Sexspielzeuge in verschiedenen Formen und aus verschiedenen Materialien, die mit einem kleinen Elektromotor in Schwingung versetzt werden. Dadurch sollen erogene Zonen am Körper stimuliert werden.

Geschichte

Der Vibrator wurde 1869 von dem Arzt George Taylor in den USA patentiert. Im Anschluss daran wurden elektrisch betriebene Vibratoren bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts in Arztpraxen eingesetzt. Man ging davon aus, dass sich der dadurch ausgelöste Orgasmus positiv auf die damals bei Frauen häufig diagnostizierte Hysterie auswirkt. Dies war wohl nur deshalb möglich, weil das Wissen über die weiblichen Sexualität zu dieser Zeit noch stark unterentwickelt war. Nach Ende des Ersten Weltkriegs wurde sogar Werbung für die private Nutzung von Vibratoren gemacht. Erst später ging man dazu über, den ursprünglichen Zweck zu verschleiern und pries sie als Massagegeräte zur Entspannung und Pflege von Haut und Muskulatur an.

Vibratoren zur sexuellen Stimulation

Allgemein wird als Vibrator ein meist batteriebetriebenes Sexspielzeug aus Kunststoff oder Silikon bezeichnet, das oft einem erigierten Penis ähnlich sieht (wie auch Dildos) und zur sexuellen Stimulierung beim Masturbieren oder beim partnerschaftlichen Liebesspiel eingesetzt werden kann. Vibratoren werden überwiegend für die klitorale Stimulation verwendet, können aber auch in die Vagina eingeführt werden, anal zum Einsatz kommen oder die Innenseite der Oberschenkel oder die Brustwarzen stimulieren.

Die elektrisch erzeugte Vibration, deren Geschwindigkeit und Stärke sich bei den meisten Modellen variieren lässt, bewirkt die sexuelle Erregung häufig bis zum Orgasmus . Frauen, die beim Geschlechtsverkehr nur selten zum Orgasmus kommen, können durch einen Vibrator einen sexuellen Höhepunkt erreichen.

Im Handel gibt es unzählige Vibratoren in allen Formen, Farben und Größen. Die Auswahl reicht vom schlichten, weißen Massagestab über das geäderte, hautfreundliche Latex-Modell bis zum raffinierten, chipgesteuerten Gerät, das für variable Vibrationen programmierbar ist.

Heute gibt es auch kleine Vibratoren, die die Finger des Trägers in Vibrationen versetzen, sowie Vibratoren, die in Butt Plugs und andere Sexspielzeuge eingebaut sind. Die Vibration wird nicht nur als erregend empfunden, sondern unterstützt bei Butt Plugs auch die Entspannung des Schließmuskels.

Problematische Materialien

Siehe auch

Verwandte Themen

Index: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Vibrator" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (http://de.wikipedia.org) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren über folgende Adresse verfügbar: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Vibrator&action=history