Univira

Univira ist die lateinische Bezeichnung für eine Frau , die nur einmal verheiratet war.

Im Römisches Reich war die Trennung einer Ehe in der frühen römischen Republik zwar meist nur durch den Tod möglich, galt aber in der Kaiserzeit als problemlos.

Eine "Univira" zu sein galt als besonders rühmlich und wurde auch in Grabinschriften hervorgehoben.

Verwandte Themen

Index: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Univira" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (http://de.wikipedia.org) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren über folgende Adresse verfügbar: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Univira&action=history