Tawse

Eine Tawse ist ein typisch schottisches Werkzeug für die körperliche Bestrafung, das häufig an Schulen statt des englischen Rohrstocks benutzt wurde. Es wird heute vorwiegend im BDSM verwendet.

Sie besteht aus einem dicken, relativ harten Stück Leder, häufig von einem Sattler hergestellt, das sich im vorderen Bereich (40 bis 60 % der Gesamtlänge) in zwei oder drei, seltener in vier oder fünf parallele Zungen teilt. Mit der Tawse wurden früher insbesondere in Irland und Schottland in allen Schulen (bis 1980; in Privatschulen und -internaten bis zuletzt 1998) Mädchen und Jungen auf die Hände und Jungen auf das (meist bekleidete) Gesäß bestraft. Wie beim Rohrstock ist die Wirkung auch durch gängige Kleidung hindurch sehr spürbar. Eine zweizüngige Tawse ist in der Regel potenziell schmerzhafter als eine Tawse mit mehr als zwei Zungen.

Verwandte Themen

Index: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Tawse" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (http://de.wikipedia.org) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren über folgende Adresse verfügbar: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Tawse&action=history