Quetschtechnik

Quetschtechnik , (ursprünglich squeeze technique ) ist ein sexualtherapeutisches Verfahren. Nach Masters und Johnson wird sie bei Orgasmusstörungen wie Ejaculatio praecox eingesetzt, die so erfolgt, dass der Ejakulationsreflex durch das gezielte Pressen bestimmter Stellen am Penis , wie Schaft oder kurz unterhalb der Eichel wirksam verzögert und/oder unterbrochen werden kann.

Quellen und Literatur

  • Pschyrembel, Wörterbuch Sexualität . Dr. phil. Stephan Dressler, Dr. med. Christoph Zink, Walter de Gruyter Verlag, 2003, ISBN 3-11-016965-7

Weblinks

Index: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Quetschtechnik" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (http://de.wikipedia.org) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren über folgende Adresse verfügbar: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Quetschtechnik&action=history