Zurück zum Haupttext "Peniskäfig"

Aufbau des Peniskäfig

Die Fessel besteht aus einem oft metallenen Rohrabschnitt, der über den Penis gezogen, fixiert und symbolisch mit einem kleinen Schloss so gesichert wird, dass er vom Träger nicht wieder entfernt werden kann, ohne das zuvor vereinbarte Verbot nachweislich zu übertreten. Dem Träger des Peniskäfigs soll dadurch der Zugriff auf sein Geschlechtsteil entzogen werden. Alle geschlechtlichen Handlungen sollen von dem Partner, der den Schlüssel besitzt (Keyholder), kontrollierbar sein. Beispielsweise soll die Absicht verdeutlicht werden, dass dem devoten Partner fremde sexuelle Kontakte verboten sind oder dass er nicht ohne das Wissen und Beisein des dominanten Partners masturbieren darf.

Ähnliche Themen:

Verwandte Themen

Zurück zum Haupttext "Peniskäfig"

Index: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Peniskäfig" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (http://de.wikipedia.org) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren über folgende Adresse verfügbar: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Penisk%E4fig&action=history