Ornella Muti

Ornella Muti ( * 9. März 1955 in Rom, Italien; eigentlich Francesca Romana Rivelli ) ist eine italienische Schauspielerin.

Sie debütierte 1970 im Film "Recht und Leidenschaft" ("La moglie più bella" ) von Damiano Damiani. Bekannt wurde sie durch den Skandalfilm "Die letzte Frau " ("L'ultima donna" ) (1977) von Marco Ferreri, populär in den 1980er Jahren in einer Reihe von Komödien mit Adriano Celentano.

Sie war zweimal verheiratet und hat drei Kinder (Naike, Andrea, Carolina).

Filmografie (Auswahl)

  • 1970: Recht und Leidenschaft (La moglie più bella ), Francesca Cimarosa , Regie: Damiano Damiani
  • 1976: Die letzte Frau (La dernière femme ), Valerie , Regie: Marco Ferreri, mit Gérard Depardieu, Michel Piccoli
  • 1977: Der Fall Serrano (Mort d'un pourri ), Regie: Xavier Marechal
  • 1980: Flash Gordon, Prinzessin Aura , mit Max von Sydow, Timothy Dalton
  • 1980: Der gezähmte Widerspenstige, (Il bisbetico domato ), Lisa , mit Adriano Celentano
  • 1981: Bukowski - Ganz normal verrückt, Regie: Marco Ferreri
  • 1981: Gib dem Affen Zucker (Innamorato pazzo ), Cristina , mit Adriano Celentano
  • 1984: Eine Liebe von Swann (Un amour de Swann ), Odette de Crecy , Regie: Volker Schlöndorff, mit Jeremy Irons, Alain Delon, Fanny Ardant, Anne Bennent
  • 1984: Die Zukunft heißt Frau (Il futuro è donna ) Malvina , mit Hanna Schygulla
  • 1987: Chronik eines angekündigten Todes
  • 1991: La Domenica specialmente , Anna , mit Bruno Ganz, Nicoletta Braschi
  • 1991: Oscar - Vom Regen in die Traufe, u.a. mit Sylvester Stallone
  • 1998: Der Graf von Monte Christo (TV-Fassung), Mercedes , mit Gérard Depardieu
  • 2001: Hotel, mit Salma Hayek, John Malkovich, Burt Reynolds, Jason Isaacs
  • 2002: Trilogie , Regie: Lucas Belvaux, mit Dominique Blanc:
    • Cavale - Auf der Flucht ("Cavale" ), Cécile Costes
    • Ein tolles Paar ("Un couple épatant" ), Cécile Costes
    • Après la vie, Cécile Costes

Auszeichnungen

  • Bambi 1981

Weblinks

Verwandte Themen

Index: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Ornella Muti" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (http://de.wikipedia.org) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren über folgende Adresse verfügbar: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Ornella+Muti&action=history