Mikropenis

Mikropenis bezeichnet eine zur sonstigen körperlichen Entwicklung unverhältnismäßige Kleinheit des Penis . Ein Mikropenis ist nicht mit einem kleinen Penis gleichzusetzen. Menschen mit Mikropenis werden oft als "Intersexuelle" bezeichnet, da die Größe ihres Geschlechtsteils zu klein ist, um als Mann bezeichnet zu werden und zu groß, um als Klitoris der Frau zu gelten. Allgemein handelt es sich um eine Störung der Geschlechtsdifferenzierung. Geschlechtsteile zwischen 1,5 und 2,5 cm bei Erwachsenen werden in Deutschland seit den 1950er Jahren als Mutation entfernt, bzw. auf die Größe einer Klitoris zurück geschnitten; bei Kindern wird eine Erziehung als Mädchen angeraten. Diese Methode wird aber heutzutage in Fachkreisen zunehmends kritisiert, da Psychologen und Mediziner die Geschlechtsidentität nicht nur vom ausreichend entwickelten Geschlechtsorgan abhängig sehen.

Weblinks

Verwandte Themen

Index: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Mikropenis" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (http://de.wikipedia.org) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren über folgende Adresse verfügbar: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Mikropenis&action=history