Gold-Kupfer-Spirale

Die Gold-Kupfer-Spirale ist ein Intrauterinpessar (IUP) bestehend aus einer Gold-Kupfer-Legierung und dient der Empfängnisverhütung .

Die Gold-Kupfer-Spirale besteht aus einem flexiblen, lilienförmigen Polyethylenrahmen, um den ein Draht aus einer hochwertigen Gold-Kupfer-Legierung gewickelt ist. Am unteren Ende des IUPs befindet sich eine Öse, an der die Kontrollfäden befestigt sind, die die Patientin selber ertasten kann.

Zum einen wirkt die Gold-Kupfer-Spirale nidationshemmend wie eine herkömmliche Kupferspirale, d.h. sie verhindert in der Gebärmutter , dass sich ein Ei einnistet. Zum anderen hat die Gold-Kupfer-Spirale eine spermizide, bakterizide und fungizide Wirkung, da die Gold-Kupfer-Legierung innerhalb der Gebärmutter einen elektrochemischen Wirkmechanismus auslöst, d.h. die Anzahl der Spermien, Bakterien und Pilze werden durch diesen Wirkmechanismus verringert. Der Pearl-Index beträgt 0,5-1,0 und die Tragedauer 7-10 Jahre.

Die Gold-Kupfer-Spirale wird von einem Arzt eingelegt.

Weblinks

Verwandte Themen

Index: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Gold-Kupfer-Spirale" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (http://de.wikipedia.org) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren über folgende Adresse verfügbar: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Gold-Kupfer-Spirale&action=history