Cockstuffing

Das sogenannte Cockstuffing (dt. Penisfüllung ; cock = englischer Slang-Ausdruck für Penis ) bezeichnet eine sehr gefährliche Sexualpraktik , bei der ein Fremdkörper in die männliche Harnröhre eingeführt wird. Meist werden länglich-glatte Alltagsgegenstände verwendet, wie z. B. kunststoffummantelte Drähte, Kerzen, Trinkhalme usw., aber manchmal auch speziell für diesen Zweck erschaffene Gegenstände, wie z.B. ein Prince's Wand. Dabei wird dann die Harnröhre stark gedehnt, was zu ernsthaften Verletzungen führen kann. Aus vielen veröffentlichten urologischen Fallberichten über Komplikationen mit dieser Technik, insbesonders Verletzungen der Harnröhre oder feststeckende Fremdkörper betreffend, ist zu entnehmen, dass es sich um eine relativ häufige homo- und autoerotische Methode handelt.

Siehe auch

Verwandte Themen

Index: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Cockstuffing" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (http://de.wikipedia.org) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren über folgende Adresse verfügbar: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Cockstuffing&action=history