Betty Dodson

Betty Dodson (* 24. August 1929 in Wichita, Kansas) ist eine amerikanische Sexualaufklärerin und Autorin.

Dodson gilt als eine Pionierin der sexuellen Befreiung der Frau . Ihr erstes Buch Sex for One: The Joy of Self-Loving , das das Thema Masturbation behandelt, verkaufte sich mehr als eine Million Mal.

Seit den 70er Jahren veranstaltet sie Bodysex Workshops , bei denen Frauen ihren Körper erforschen und gemeinsam masturbieren.

Dodson ist eine der Mitbegründerinnen des Sex-positive feminism , nachdem sie den traditionellen Feminismus als zu banal und antisexuell empfand. 2001 kritisierte sie die Vagina-Monologe von Eve Ensler als sexuell restriktiv und mit Vorurteilen gegen Männer belastet.

1992 machte sie ihren Ph. D. in Sexualwissenschaft am Institute for the Advanced Study of Human Sexuality , dessen Abschlüsse allerdings nicht offiziell anerkannt sind.

Sie lebt in New York City, wo sie eine private Praxis betreibt. Sie bezeichnet sich selbst als bisexuell.

Werke

Bücher

  • Liberating Masturbation : a Meditation on Selflove (1974) (1986 umbenannt: Sex for One: The Joy of Self-Loving )
  • Orgasms for Two: the Joy of Partnersex (2002)

Videos

  • Selfloving: Portrait of a Sexual Seminar
  • ''Celebrating Orgasm: Women's Private Selfloving Sessions''
  • ''Viva la Vulva; Women's Sex Organs Revealed''

Weblinks

Verwandte Themen

Index: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Betty Dodson" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (http://de.wikipedia.org) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren über folgende Adresse verfügbar: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Betty+Dodson&action=history