Bechermethode

Die Bechermethode ist ein Methode der künstlichen Befruchtung . Sie stellt eine Möglichkeit dar, ein Kind ohne Geschlechtsverkehr zu zeugen. Im Gegensatz zur Intrauterinen Insemination erfolgt der Vorgang in der häuslicher Atmosphäre ohne Hilfe medizinischer Fachkräfte (Heiminsemination ).

Die Spermagewinnung erfolgt hierbei durch Masturbation eines Spenders. Das Ejakulat wird dann mit einer Spritze oder ähnlichem möglichst zum Zeitpunkt des Konzeptionsoptimums in die Scheide (Vagina ) eingeführt.

Andere Methoden der künstlichen Befruchtung

Weblink

Verwandte Themen

Index: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Bechermethode" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (http://de.wikipedia.org) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren über folgende Adresse verfügbar: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bechermethode&action=history