Anaphrodisie

Anaphrodisie (a = verneinende Vorsilbe, Aphrodisie nach der Liebesgöttin Aphrodite) ist ein medizinischer Fachterminus zur Bezeichnung der Trieblosigkeit, des Desinteresses von Menschen oder Tieren an sexuellen Dingen. Im außermedizinischen Sprachgebrauch wird der Begriff äußerst selten verwendet, um ein "vermindertes Wolllustgefühl" zu charakterisieren.

Medizinische Gründe für Anaphrodisie können Erkrankungen des Zentralnervensystems sein. Häufig ist Anaphrodisie auch eine Begleiterscheinung des fortschreitenden Alters.

Siehe auch

Verwandte Themen

Index: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Anaphrodisie" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (http://de.wikipedia.org) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren über folgende Adresse verfügbar: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Anaphrodisie&action=history