Aktion Lebensrecht für Alle

Die Organisation Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA) ist eine deutschlandweit agierende, in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins organisierte Lebensrechtsgruppe.

Tätigkeitsfeld

Sie setzt sich für den unbedingten Schutz des menschlichen Lebens in allen seinen Phasen von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod ein und lehnt deshalb Abtreibung , Klonen , embryonale Stammzellenforschung und aktive Sterbehilfe grundsätzlich ab. Im Gegensatz zu vielen anderen ähnlichen Organisationen hat die ALfA keinen christlichen Hintergrund, sondern ist konfessionell neutral.

Politischer Hauptschwerpunkt der ALfA ist die Abtreibungsfrage . So definiert sie im Zweckartikel ihrer Statuten: "Auf der Grundlage der Erkenntnis von der unantastbaren Menschenwürde und der Gleichwertigkeit aller Menschen in ihrem Recht auf Leben setzt sich die ALfA besonders für die ungeborenen Menschen ein. Sie engagiert sich hierzu in den Bereichen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, soziale Arbeit und politische Meinungsbildung." Daneben engagieren sich freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der konkreten Hilfe für Schwangere und Mütter.

Mit verschiedenen Kampagnen, Demoständen oder Demonstrationen, soll die Bevölkerung Deutschlands über Abtreibung , Euthanasie, Klonen usw. informiert und zu einem Bewusstseinswandel überzeugt werden.

Organisationsstruktur

Die ALfA ist in einen Bundesverband mit einem Bundesvorstand, sowie Landes- und Regionalverbände gegliedert und dem deutschen Dachverband Bundesverband Lebensrecht angeschlossen.

Funktionsträger

Bundesvorsitzende ist zur Zeit Dr. Claudia Kaminski.

Weblinks