51 Prozent der Ehepartner sind auch mit weniger Sex glücklich

Nahezu jedes Paar kennt das Phänomen: Am Anfang der Beziehung regiert die Leidenschaft, doch im Alltag nimmt die Lust immer mehr ab, der Sex schleicht sich allmählich aus dem Leben.

Für viele Menschen offenbar kein Problem. Bei einer exklusiven Umfrage der Zeitschrift "Für Sie" unter 1048 Frauen und Männern zwischen 30 und 60 Jahren gaben etwas mehr als die Hälfte der Befragten an, auch mit weniger Sex glücklich sein. Auf der anderen Seite glauben 49 Prozent, das Sexmangel zu Affären führt, 11 Prozent nannten ihn gar als Trennungsgrund.

Die Ursache für die Flaute im Bett sieht die Mehrheit jeweils beim anderen Geschlecht: 58 Prozent der Frauen glauben, dass er weniger Lust hat, 53 Prozent der Männer führen die mangelnde Leidenschaft auf die Unlust der Partnerin zurück.

Autor: Für Sie
Nachricht vom 15.04.2008

Weitere Nachrichten: